Haesu Kim

Tenor

Vita

Der Tenor Haesu Kim wurde 1991 in Gwang-Ju in Korea geboren.
Er begann sein Gesangstudium im März 2010 an der Chung-Ana Universität und schloss es 2016 ab.
Bereits 2014 verkörperte er dort die Partie des Nemorino in G. Donizetti´s “L’Elisir d’amore”, ein Jahr darauf die Rolle des Duca in G. Verdi´s “Rigoletto”.
Seit Oktober 2017 ist er Student in der Klasse von Prof. Ursula Targler-Sell an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt.

Er nahm an Meisterkursen von Franz Hawlata und Helmut Deutsch teil.
Während seines bisherigen Master-Studiums wurde er für eine große Anzahl von Kirchenkonzerten und Auftritten außerhalb der Hochschule verpflichtet.
Zu seinem solistischen Repertoire gehören bevorzugt Werke von Mozart, Rossini, Verdi und Donizetti.

Herr Kim war im Rahmen der „Oper für Kinder“ des Opernhauses Frankfurt im Jahr 2018 als Don Ramiro in einer Fassung der Oper „La Cenerentola“ von G. Rossini zu erleben.
Im Frühjahr 2019 wirkte er in derselben Veranstaltungsreihe als Rodolfo in G. Puccini´s „La Bohème“ mit.
Herr Kim war 2018 außerdem in der Oper “Das lange Weihnachtsmahl” von Paul Hindemith, einer vielbeachteten Produktion der Hochschule für Musik Frankfurt, zu erleben.

„Für den Text und den Inhalt sind die Künstlerinnen und Künstler selbst verantwortlich.“