Ekaterina Aleksandrova

Frankfurt, Mezzosopran

Vita

Die lyrische Mezzosopranistin Ekaterina Aleksandrova wurde 1993 in Russland geboren. Ihre erste musikalische Ausbildung im Hauptfach Klavier schloss sie an der Musikschule in Sankt-Petersburg ab. Seit dem dreizehnten Lebensjahr hatte sie privaten Unterricht im klassischen Gesang und in 2007 wurde sie Preisträgerin des ersten internationalen Gesangswettbewerbs für Junioren von Sergei Leiferkus.

Sie studierte Gesang Bachelor bei Prof. Hedwig Fassbender an der HfMDK Frankfurt und setzt das Studium momentan bei Prof. Kelly-Moog fort. Ihr Studium ergänzte sie mit Master Classes bei Kai Wessel, Helmut Deutsch und Margreet Honig. Sie ist zudem Stipendiatin der Förderung „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Frankfurt.

Ekaterina Aleksandrova ist als Konzertsängerin im ganzen Rhein-Main Gebiet tätig. Ihre erste Bühnenerfahrungen sammelte sie unter anderem in der Produktion der Jungen Oper Rhein- Main in Così fan tutte in 2015, in der Produktion der Oper Frankfurt Paul Bunyan von Benjamin Britten unter der Regie von Brigitte Fassbaender in 2016 und bei den Burgfestspielen

Bad Vilbel in 2017 mit der Partie des Cherubino in der deutschen Fassung von W.A. Mozarts Die Hochzeit des Figaro. In der Spielzeit 2018/2019 war sie als Sandmann in der Produktion von Hänsel und Gretel am Theater Bielefeld zu hören.

aleksandrovae.katerina@bk.ru

„Für den Text und den Inhalt sind die Künstlerinnen und Künstler selbst verantwortlich.“

BILDERGALERIE

Westerwälder-opernwer-Sophia-de-Otero